Umzug nach Berlin und alte Schuhe
Aktuelles Stadtkind

Umzug nach Berlin und alte Schuhe

Es ist soweit – mein Umzug nach Berlin rückt in den Fokus. Während in den verbleibenden vier Wochen bis zum Tag X noch furchtbar viele Kleinigkeiten zu erledigen sind, merke ich, wie umfangreich die gesammelten Schätze aus Erinnerungsstücken, Mitbringseln, Geschenke, Familienerbstücke, Gadgets, Gamingzeug und sonstiges Sammelsurium sind. Selbst ein großer Teil der Bücher muss zurückbleiben. Und eine Menge alter Schuhe.

Ein Blick auf die ersten gepackten Kisten. Kopfschütteln. Seufzer. Nein, das wird erstmal nicht mit uns kommen. Die Wohnkrise in Berlin will uns zu neuem Minimalismus erziehen, wie es aussieht. Unser Leben muss fürs Erste in bereits gut ausgestattete fünfundfünfzig Quadratmeter passen. Nichts darf doppelt vorhanden sein. Und davon ist am besten nichts weniger als zwingend notwendig. Also mache ich damit weiter, alles Entbehrliche zusammen zu karren  und zu verpacken. Dieser Berg wird in einem Lagerraum verwahrt und ist damit eine ganze Weile lang raus aus unserem Leben.

Raum ist in der kleinsten Hütte für ein glücklich liebend Paar.

Friedrich Schiller (1759-1805), deutscher Dichter

Traurig macht mich der Abschied von unserem Kram ehrlich gesagt nicht. Ich sehe die Veränderung und das Ausmisten als neugewonnen Raum. Raum für was? Tja, das wird sich erst noch zeigen.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Hermann Hesse (1877-1962), deutsch-schweizerischer Dichter

    Autorin
    Autorin Autorin Horror, Fantasy, Phantastik

    Stadtkind, Bahn Nomadin, Autorin von Kurzgeschichten, Bloggerin

    Instagram

    Folge mir!